Unser Spendenkonto:

PC-Nr. Bank EKI Interlaken:

30-38252-6

Zugunsten:

Solidarität BEO / Osteuropa

Konto:

CH90 0839 3050 0892 8512 1

             http://www.mfa.bg

Siehe auch unsere Facebook-Seite:

https://www.facebook.com/solidaritat.schweizosteuropa

 

Aktivitäten 2016

30.12.2016

Noch einmal durften wir in der Rekaklinik Schönberg in Gunten Stühle abholen. Dabei erhielten wir von Roland Graber vom technischen Dienst jede Menge Unterstützung. Wir konnten nicht nur unseren Anhänger füllen, sondern er stellte uns sogar völlig unentgeltlich einen Lieferwagen zur Verfügung, den wir auch gleich mit Stühlen füllen durften. Und nicht nur das - er begleitete uns zusammen mit einem Kollegen gleich in unser Lager in Kien b. Reichenbach, wo die beiden sogar beim Abladen mithalfen. Ganz herzlichen Dank für diese tolle Arbeitserleichterung. Nun warten insgesamt etwa 80 Stühle auf ihren Weitertransport.

27.12.2016

Als schöner Abschluss des Jahres durften wir in der Rekaklinik Schönberg in Gunten einen ganzen Anhänger voll schöne Stühle, welche sich wunderbar für ein Altersheim in Bulgarien eignen, abholen. Sie warten jetzt in unserem Lager in Kien b. Reichenbach, um dann im nächsten Jahr an ihren Bestimmungsort zu gelangen.

19.12.2016 - Weihnachtsprojekt

Unsere Vertrauensperson in Bulgarien, Boryana Naletova, wollte unser Weihnachtsprojekt in diesem Jahr im Kindersanatorium in Tryavna durchführen. Leider musste das Sanatorium die Kinder bereits nach Hause schicken, da kein Geld mehr für die Heizung vorhanden war. Darauf entschloss sie sich, die bereits eingekaufte Weihnachtsschokolade in den Kindergärten in Tryavna zu verteilen. Da aber eine Grippeepidemie ausgebrochen war, konnte sie die Geschenke leider den Kindern nicht direkt übergeben. Sie händigte sie aber den Kindergartenlehrerinnen aus, die sie dann den Kindern verteilten.

02.12.2016 – Steuerbefreiung

 

Mit Schreiben vom 2. Dezember 2016 der Steuerverwaltung des Kantons Bern wurde unser Verein rückwirkend per 1. Januar 2015 wegen Gemeinnützigkeit von der Steuerpflicht befreit.

 

28.11.2016

Um hauptsächlich die schweren Betten und sonstiges Material einfacher in unserem sehr weitläufigen Lager in Kien b. Reichenbach transportieren zu können haben wir uns einen kleinen Elektroschlepper angeschafft. Der Schlepper wie auch der bereits zuvor gekaufte Benzin-Gabelstapler ist im Privatbesitz von Andreas Thöni und Rosmarie Chlouda und wurde mit finanziert von unserem Vereinsmitglied René Chlouda. Er wird dem Verein unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

24.11.2016

Als wir in St. Urban die Betten von Alters- und Pflegeheim Dahlia in 4537 Wiedlisbach einlagerten erreichte uns ein Anruf der bulgarischen Botschaft in Bern, dass der LKW in Basel steht, um das Notstromaggregat, welches uns vom Sunnepark Grenchen gespendet und von der Bimex AG in Uetendorf kostenlos r uns revidiert und umgebaut wurde, abzuholen. Was für ein Zufall, dass wir gerade vor Ort waren!!! In Rekordzeit haben wir die Zollpapiere erstellt, welche von Aneta Grouytcheva von der Botschaft umgehend nach Bulgarien weiter geleitet wurden. Um 14 Uhr stand der LKW vor der Tür. Bereits um 15 Uhr konnte er beladen mit dem Notstromaggregat und den nötigen Papieren wieder los fahren. Das Notstromaggregat ist unterwegs nach Tschepelare. Fotos siehe unter: Notstromaggregat für Tschepelare

24.11.2016

Noch einmal konnten wir heute im Alters- und Pflegeheim Dahlia in 4537 Wiedlisbach 12 elektrisch verstellbare Spital- und Altersheimbetten samt Matratzen und Seitenteilen abholen. Wir haben sie zu den anderen 50 Betten in unserem Lager St. Urban transportiert, wo es bis im Frühling 2017 auf seinen Weitertransport nach Bulgarien wartet. Das bebilderte Fototagebuch findet Ihr unter: Fotos 2016 - Betten vom Altersheim Dahlia 

21.11.2016

Frau Regina Moor, Physiotherapeutin in Brienz trafen wir zufällig am Freitag in der Reha-Pflegeklinik Eden in Ringgenberg. Dank dieser Begegnung konnten wir heute Montag die gebrauchte Massageliege, die Frau Moor nicht mehr benötigt, in Brienz abholen.

18.11.2016

Die Reha- und Kurklinik Eden in Oberried stellte uns ein und die Reha-Pflegeklinik Eden in Ringgenberg 4 elektrisch verstellbare Pflegebetten zur Verfügung, die wir heute abholen und in unser Lager in Kien transportieren durften.

15.11.2016

Im Spital Münsingen am Krankenhausweg 20 durften wir heute wunderbare Holztische sowie div. Gehhilfen abholen. Die Tische eignen sich wunderbar für den Aufenthaltsraum in einem Altersheim und Gehhilfen werden überall dringend gebraucht und gerne entgegen genommen. Wir werden das Material schon bald nach Bulgarien liefern. Herzlichen Dank an den technischen Dienst im Spital Münsingen an die Herren Theo Zoss und Thomas Linder.

14.11.2016

Unser LKW, den wir am 8.11.2016 in unseren Lagern in Kien b. Reichenbach und in St. Urban beladen haben ist heute im Beisein unserer Vertrauensperson verzollt und im Universitätsspital UMBAL Dr "Georg Stranski" EAD in BG-5800 Pleven abgeladen worden. Das Tagebuch mit Fotos finden Sie unter: Fotos 2016 - Transport nach Pleven

11.11.2016

Im Alters- und Pflegeheim Dahlia in 4537 Wiedlisbach durften wir heute 50 elektrisch verstellbare Spital- und Altersheimbetten samt Matratzen und Seitenteilen abholen. Auch Chromstahlgeschirr und Gehhilfen waren dabei. Das Material haben wir in unser Lager nach St. Urban transportiert, wo es bis im Frühling 2017 auf seinen Weitertransport nach Bulgarien wartet. Das bebilderte Fototagebuch findet Ihr unter:

Fotos 2016 - Betten vom Altersheim Dahlia 

08.11.2016

Erfolgreich konnten wir heute einen ganzen LKW für das Universitätsspital UMBAL Dr "Georg Stranski" EAD in 5BG-800 Pleven beladen. Das Tagebuch mit Fotos finden Sie unter: Fotos 2016 - Transport nach Pleven

28.10.2016

Als letzte Vorbereitung für unseren Transport nach Pleven haben wir noch einen zusätzlichen Palettenrolli besorgt sowie das ganze Lager gereinigt, damit auch wirklich keine Räder von den Betten und Nachttischen kaputt gehen können.

07.10.2016

Heute haben wir in unserem Lager in St. Urban das restliche Material für unseren Transport nach Pleven, welcher im November stattfinden wird, bereit gestellt. Wir sind gewappnet. Nächste Woche geht es los mit der Organisation des LKW sowie der Helfer.

04.10.2016

Herr Klaus Schüpbach vom Linderhof St. Urban hat 2 neuwertige Tempur Matratzen in unser Lager St. Urban gebracht. Wir werden sie bei einem unserer nächsten Transporte in ein Krankenhaus oder Altersheim in Bulgarien liefern, wo sie dankbar in Empfang genommen werden. Herzlichen Dank.

 

03.10.2016

In der Privatklinik Meiringen, welche zur Michel Gruppe gehört, durften wir heute 10 elektrisch verstellbare Betten abholen. Wir haben sie in unser Lager in Kien b. Reichenbach transportiert, wo wir sie bis zu ihrer Lieferung nach Bulgarien zwischen lagern. Herzlichen Dank für diese Materialspende.

27.09.2016

Ende August hat uns eine Anfrage unserer Freunde in Bulgarien, Martin und Bisi Kräuchi, erreicht. Sie waren auf der dringenden Suche nach einem Sauerstoffgerät für einen ihrer Bekannten. Nach genauerer Abklärung, um was für ein Gerät es sich handeln muss holten wir in unserem Lager in Kien die Klarheit, dass ein solches Gerät bei uns lagert. Sofort gingen Kräuchi's an die Organisation des Transportes. Am 8. September fuhren wir auf dem Weg ins Bürgerspital Solothurn in Strengelbach vorbei, wo wir das Gerät für den Weitertransport nach Bulgarien abgegeben haben. Heute haben wir erfahren, dass das Gerät nach einigen Umwegen gut beim Empfänger angekommen ist und tränenreich und mit riesiger Freude entgegen genommen wurde. Aus sicherer Quelle wurde uns mitgeteilt, dass der kranke Slavi und seine Frau Dotshka von 240 Leva (ca. SFr. 120.--) pro Monat leben müssen. Wir sind sehr glücklich, dass wir das Sauerstoffgerät, welches wir vor ein paar Monaten von der Privatklinik in Meiringen erhalten haben reserviert hatten für einen eventuellen Notfall. Der ist nun eingetroffen uns wir konnten schnell und unbürokratisch helfen. Das macht uns stolz und glücklich.

Der kranke Slavi und seine Frau Dotshka zusammen mit ihrem Enkelsohn, der bei ihnen lebt. Der Vater ist leider gestorben und seine Mutter hat ihn im Stich gelassen. So leben sie zu dritt von einer kleinen Rente von 240 Leva (ca. SFr. 120.--). Das Sauerstoffgerät ist für Slavi überlebenswichtig. Aus eigenen Kräften hätten sie sich das Gerät nicht leisten können.

19.09.2016

Bereits haben die ersten Vorbereitungsarbeiten für den nächsten Transport ins Spital in Pleven stattgefunden. Unter tatkräftiger Mithilfe unseres Vereinsmitgliedes Werner Thöni konnten wir Spitalbetten und Matratzen transportgerecht bereit stellen.

17.09.2016

Zum ersten Mal fand ein Treffen unserer Bulgarienreisenden statt. Wir trafen uns auf dem Neuscheuerhof unserer Vereinsmitglieder Hans und Annelis Haldemann zu einem Spaghettiplausch. Von 26 Reisenden nahmen 21 Reisende teil. Daraus ergab sich ein Erlös von Fr. 367.-- für unsere Vereinskasse und die Mitgliederzahl der Solidarität Schweiz-Osteuropa erhöht sich um 4 Mitglieder. Die Fotos unseres Treffens seht Ihr unter: Bulgarienreisende/Spaghettiplausch 2016

12.09.2016

Zum ersten Mal durften wir im Alters- und Plegeheim Stiftung Alpbach in Meiringen 3 elektrisch verstellbare Pflegebetten samt Matratzen laden. Wir hoffen auf weiterhin gute Zusammenarbeit und bedanken uns ganz herzlich für die erhaltenen Betten.

08.09.2016

Heute durften wir im Bürgerspital in Solothurn das restliche Material, welches wir am 24.8.2016 aus platzgründen nicht mitnehmen konnten, abholen. In dieser kurzen Zeit ist sogar noch mehr dazu gekommen. Freudig durften wir noch Betten, Tische und Stühle aufladen.

30.08.2016

Das Alters- und Plegeheim Dahlia in Wiedlisbach hat für uns 11 elektrisch verstellbare Pflegebetten, 35 Nachttische und wunderschöne Stühle bereit gestellt, die wir an diesem Tag laden durften. Im Moment warten sie in unserem Lager St. Urban und Kien auf den Weitertransport an ihren Bestimmungsort.

24.08.2016

Unser treuer Materialspender, das Bürgerspital in Solothurn, hat schon wieder viele schöne Sachen für uns bereit gestellt. Da wir leider nur den Anhänger dabei hatten konnten wir erstmal 20 Nachttische laden. Den Rest dürfen wir demnächst noch abholen. Es ist für uns eine Freude, mit so verständnisvollen Verantwortlichen zusammen arbeiten zu dürfen. Danke an Thomas Tschirren und Beat Willimann.

22.08.2016

Unser LKW ist gut in Bulgarien angekommen. Das Material wurde von unserer Vertrauensperson in Bularien, Boryana Naletova verzollt und an seinen Bestimmungsorten in Veliko Tarnovo und Stokite begleitet. In ihrem Beisein wurde unsere Spende abgeladen. Wir hoffen, dass unser Material den Empfängern in Bulgarien Freude bereiten wird. Die Fotos vom Ablad sowie das Dankesschreiben findet Ihr unter: Transport für Veliko Tarnovo und Stokite

17.08.2016

Nach divesen Vorbereitungsarbeiten Anfang August in unseren Lagern Kien b. Reichenbach und St. Urban findet heute unser nächster Transport statt. Wir laden in unserem Lager St. Urban. Empfänger sind das Zentrum für Haut- und Geschlechtskrankheiten in Veliko Tarnovo sowie das Altersheim in Stokite. Das Tagebuch mit Fotos findet Ihr unter: Transport für Veliko Tarnovo und Stokite

15.07.2016

Im Spital in Interlaken konnten wir 2 Paletten Verbandsmaterial abholen.

06.07.2016

Vom Kantonsspital in Olten durften wir heute 2 elektrische Spitalbetten mit Matratzen und Nachttischen abholen - vielen Dank.

2. - 11. Juni 2016 - Vereinsreise nach Bulgarien

siehe unter:  Reiseberichte/Vereinsreise 2016

28.04.2016

Unser Partnerverein in Bulgarien, der Verein "Chance und Unterstützung" konnte mit unserer finanziellen Unterstützung wiederum das Osterprojekt realisieren. In diesem Jahr beschenkten die Präsidentin Frau Totka Dimitrova und die Vize-Präsidentin und gleichzeit Vertrauensperson unseres Vereins das Zentrum für Behinderte in Tryavna. Die Freudentränen in den Augen der behinderten Menschen war der grösste Lohn.

20.04.2016 - Unser Notstromaggregat steht in Sarnitsa im Einsatz!!

Unser Notstromaggregat vom Sunnepark Grenchen, revidiert von der Bimex AG in Uetendorf steht im Einsatz. Dieses Dankesschreiben hat uns heute erreicht:

"

Seit drei Tagen hat Sarnitza keinen Strom und das Aggregat ist voll im Gange! Dank ihm hat das ganze Zentralviertel, wo wichtige öffentliche Gebäude sind- wie die Gemeindeverwaltung, die Bank, das Gebäude wo die Sanitätsdienst für die medizinische Versorgung ist ect. Strom! Dieses Viertel ist am dichtesten bewohnt 1/4 des Territoriums von Sarnitza. Dank Ihrer Hilfe und Dank des Aggregats können die Leute die normale tägliche Arbeit und Ihre Verpflichtungen und Aufgaben erfüllen. Die Ursache für diese Stromausfälle sind Reparaturtätigkeiten, die am Stromnetz gemacht werden sollen und es werden noch weitere fünf Tage solche Ausfälle geben!

Besten Dank nochmals und liebe Grüsse aus Sarnitza und auch von der ganzen Gemeindeverwaltung!
Nebi Bozov
Bürgermeister in Sarnitsa

"

 

12.04.2016

Das Bürgerspital an der Schöngrünstr. 42 in Solothurn hatte für uns 8 Couchbetten, 2 Wärmeschränke, 1 Liege sowie 12 Tische reserviert, welche wir heute abholen durften. Die Fotos von aufladen seht Ihr auf unserer Facebook-Seite

06.04.2016

Im Altersheim Dahlia in Wiedlisbach konnten wir diverse Rollstühle, Rollateren, eine elektrische Liege sowie diverse Personalwäsche abholen. Wir transportierten das Material in unser Lager in St. Urban, von wo es noch in diesem Jahr seinen Weg in ein Altersheim in Bulgarien antreten wird.

02.04.2016

Von der Familie Walter Huber, Gofer, Hasliberg Reuti durften wir Bettwäsche abholen. Die Wäsche wird sicher noch einige Zeit in einem Altersheim in Bulgarien gut gebraucht werden können.

29.03.2016

Die Pension Berkana in Hasliberg Reuti übergab uns Bettwäsche, welches wir in einem Altersheim in Bulgarien noch gut einsetzen können.

08.03.2016

Da im Camion für Dobromirka nicht alles Platz hatte durften wir im St. Claraspital in Basel das Restmaterial noch ein paar Tage lagern. Von der Pronto Umzüge in Aeschi b. Spiez konnten wir zu einem günstigen Preis ein 3.5 Tonnen Fahrzeug mieten. Gemeinsam mit unseren beiden Mitgliedern Christian Schüpbach und René Chlouda haben wir das Restmaterial aufgeladen und in unser Lager in Kien b. Reichenbach gebracht. Zugleich erhielten wir von Sternenhof, Leben und Wohnen im Alter an der Vogesenstrasse in Basel auch noch schönes Material abholen, welches wir ebenfalls im Privatanhänger unseres Präsidenten nach Kien chauffierten.

07.03.2016

Unser LKW wurde heute im Beisein unserer Vertrauensperson in Bulgarien, Boryana Naletova, verzollt und bis ins Altersheim in Dobromirka begleitet. Die Fotodokumentation sowie das Dankesschreiben sehr Ihr unter: Fotos 2016

02.03.2016 - Transport St. Claraspital Basel - Altersheim BG-Dobromirka 

Es ist soweit. Heute ist Aufladetag im St. Claraspital in Basel. Der LKW der Firma Militzer & Münch in Basel steht am 8.15 Uhr bereit. Unser top motiviertes Team ist bereits vollzählig und beginnt sofort, die Betten, Matratzen, Nachttische und das restliche Material aus dem Untergrund zu befreien. Dank guter Vorbereitung konnte der Camion in Rekordzeit beladen werden, sodass er bereits um 12.30 Uhr zum Zoll fahren und die Reise nach Dobromirka antreten konnte. Die Fotos seht Ihr unter: Fotos 2016 

27.02.2016

Anlässlich der Abstimmung in der Schweiz waren 8 Bürgermeister aus Bulgarien in der bulgarischen Botschaft in Bern eingeladen, um die Demokratie in der Schweiz kennen zu lernen. Da es alles Damen und Herren aus Regionen waren, wo die Solidarität Schweiz-Osteuropa hauptsächlich aktiv ist, waren auch der Präsident Andreas Thöni und die Sekretärin/Kassierin Rosmarie Chlouda eingeladen. Unter den eingeladenen war auch der Bürgermeister von Sarnitsa, Herr Nebi Bozov. Die Gemeinde Sarnitsa war im 2015 Empfänger des Notstromaggregates vom Sunnepark Grenchen. Anlässlich der Besichtigung im Mai 2015 hat Herr Bozov unseren Präsidenten gebeten, sich um eine Gemeindepartnerschaft mit dem Wohnort von Andreas Thöni zu bemühen. Deshalb begleitete die Gemeindepräsidentin von Hasliberg, Frau Sandra Weber den Vorstand unseres Vereins. Frau Weber und Herr Bozov konnten dadurch erste Kontakte knüpfen und Herr Bozov sprach auch sofort eine Einladung an Frau Weber aus. Wir sind gespannt, wie sich dieses erste kennen lernen weiter entwickeln wird.

24.02.2016

Heute konnten wir an zwei Orten Material abholen. Frau Voogds in Meiringen hatte für uns Sanitätsmaterial wir Bein- und Rückenstützen angeboten. Diese praktisch neuwertigen Sachen werden wir nächste Woche ins Altersheim Dobromirka liefern. 

Am Nachmittag durften wir bei der Spitex Hasliberg ebenfalls Sanitätsmaterial wie Krüken, Gummihosen usw. abholen. Auch dieses Material kommt direkt dem Altersheim in Dobromirka zugute.

Die Insassen werden es Frau Voogds und der Spitex Hasliberg danken.

09.02.2016

Hauptversammlung Verein Solidarität Schweiz-Osteuropa. Details können im Protokoll vom

10. Februar 2016 eingesehen werden (wird auf Wunsch zugestellt). Der Jahresbericht sehen Sie unter: Jahresbericht 2015

 

02.02.2016

Am 2. Februar durften wir im St. Claraspital in Basel noch einmal Material bereit stellen. Nun steht fest: 31 Betten (elektrisch verstellbar), 35 Nachttische, 73 Matratzen und viel anderes Material wie Gehhilfen, Tische und Stühle dürfen wir Anfang März ins Altersheim von Dobromirka liefern. Wiederum durften wir auf die Mithilfe unseres Vereinsmitgliedes Christian Schüpbach zählen.

22.01.2016

Andreas Thöni und Rosmarie Chlouda trafen sich heute mit der Gemeindepräsidentin, Frau Sandra Weber zwecks einer Gemeindepartnerschaft mit der Gemeinde Sarnitsa in Bulgarien. Sie zeigte sich sehr interessiert. Wir entschieden gemeinsam, dieses Projekt zu verfolgen und vereinbarten ein Treffen Ende Februar gemeinsam mit dem Bürger-meister von Sarnitsa, Herrn Nebi Bozov auf der bulgarischen Botschaft in Bern.

19.01.2016

Im Spital fmi AG in Unterseen durften wir gemeinsam mit der Leitein der Hotellerie, Frau Sauter Material besichtigen. Wir haben eine Auswahl getroffen und werden es am 4. Februar abholen können.

05.01.2016

Das neue Jahr konnten wir bereits wieder mit erfreulicher Arbeit beginnen. Vom St. Claraspital in Basel erhalten wir Betten, Nachttische und diverses Material. Die Sachen stammen von einem Altersheim, welches zum Claraspital gehörte und nun umgezogen ist. Gemeinsam mit unseren Vereinsmitgliedern Christian Schüpbach und René Chlouda haben wir in einem eigens für uns zur Verfügung gestellten Raum ein paar Betten nebst Nachttischen usw. bereit stellen können.