Unser Spendenkonto:

PC-Nr. Bank EKI Interlaken:

30-38252-6

Zugunsten:

Solidarität BEO / Osteuropa

Konto:

CH90 0839 3050 0892 8512 1

             http://www.mfa.bg

Siehe auch unsere Facebook-Seite:

https://www.facebook.com/solidaritat.schweizosteuropa

 

27.02.2015 - Unser LKW ist in Russe eingetroffen

Umgehend nach Eintreffen des LKW in Russe wurde mit dem abladen des Materials begonnen. Alle waren sehr gespannt und zeigten ihre Freude über das qualitativ gute Material, welches sie vom Bürgerspital in Solothurn geschenkt bekamen.




Die Vertreterin des Krankenhauses in Russe bedankt sich bei unserer Vertrauensperson Boryana Naletova




Der Fahrer wird von Boryana Naletova fröhlich verabschiedet.

Sowie weitere Zeitungsartikel:

23.02.2015 - Spitalbetten vom Bürgerspital Solothurn ins Krankenhaus in Russe

Punkt 8 Uhr steht der LKW vor dem Bürgerspital in Solothurn, wird von unserem Mitglied Christian Schüpbach abgeschritten. Hans Haldemann beginnt umgehend mit seinem Merlot mit dem aufladen.

Im innern des Spitals werden die Spitalbetten von unserem Vereinsmitglied Werner Thöni, von unserem guten Freund Victor Raschke und dem vom Sunnepark Grenchen gratis zur Verfügung gestellten Pierré Guillod für den Abtransport vorbereitet.

Alle packen mit an. Die Betten, Nachttischli und Matratzen werden zum LKW gerollt.

 

 

 

Pierré Guillod, Mitarbeiter des Sunnepark Grenchen trägt die Bügel von Hand zum Camion

Victor Raschke, Christian Schüpbach und Alfred Kunz schieben die Betten zum Ausgang

Und Res und Christian Schüpbach rollen die frisch umwickelten Nachttische aus dem Spital



Währenddessen wartet unser Präsident Andreas Thöni mit dem Fahrer, der fleissig mitgeholfen hat, auf das Material zum aufladen

Auch die obligate Znüni-Pause, die vom Verein den Helfern offeriert wird ist wichtig. Die Gipfeli, Berliner, Fastenwähen und sogar Obst wurden uns von Silvia Wälti, Mitarbeiterin bei der Klinik Arlesheim AG gespendet. Sie übernahm zugleich auch das liebevolle arrangieren des improvisierten Tisches.

Eine halbe Stunde durfte geschlemmt, diskutiert und sich ausgetauscht werden, was rege genutzt wurde.

Endspurt: Mit vereinten Kräften werden die letzten Betten und Matratzen bereit gestellt und in den Camion geladen.

Der LKW ist bis auf den letzten Millimeter gefüllt. Nun geht's ab zum Zoll

Innert kurzer Zeit wurden die Verzollungsformalitäten und das Verplomben des LKW von der Firma Kühne + Nagel AG in Bern erledigt. Der Präsident Andreas Thöni und die Sekretärin unseres Vereins, Rosmarie Chlouda verabschiedeten den Fahrer und wünschten ihm gute Fahrt.